Babyzimmer einrichten: modernes Deichkind

Einmal an die Ostsee und wieder zurück!

Inspiriert vom gerade endenden Kurzurlaub bei Freunden an der Flensburger Förde, haben wir nun wieder den Rückweg nach Bayern angetreten und brausen im ICE gegen Süden. Es war soooo erholsam – endlich mal wieder die Ostsee zu sehen, Sand zwischen den Zehen zu spüren und salzige Luft zu atmen. Unsere Freunde sind vor einem halben Jahr von München in die nordische Idylle nahe der dänischen Grenze gezogen und nun wollten wir uns selbst davon überzeugen, dass sich die beiden auch ja gut in ihrem kleinen nordischen „Häuschen“ eingelebt haben.

Und was sollen wir sagen, das Hofhaus von ca. 1800 hat uns schier umgehauen. Die vielen weißen Sprossenfenster (die ich gottseidank nicht putzen muss ;-), die weißen Dielen und das weiße Gebälk im Inneren, die zwei tollen Kamine, die niedrigen Decken, die alles sehr gemütlich wirken lassen und die vielen kleinen, liebevollen Sammlerstücke von unzähligen Strandspaziergängen, die den maritimen Stil nochmal abrunden! Kein Wunder also, dass wir uns ca. 1 Minute nach Ankunft und Besichtigung des Hauses plus riesigen Gartens direkt in Urlaubstimmung befanden! Ein kühles Flens war natürlich ebenfalls direkt am Start!

Als wir die Gegend erkundeten und an all diesen schönen Reetdach Höfen vorbeiliefen, habe ich mir zwangsläufig die Frage gestellt, wie wohl ein neutrales und modernes Kinderzimmer „hinterm Deich“ so ausschauen könnte? Eines, das dieselbe Gemütlichkeit, Ruhe und Natürlichkeit ausstrahlt wie die Küstengegend in der wir uns gerade befinden?!

And here we go! Dabei habe ich typische maritime Muster und Elemente bewusst reduziert und stattdessen etwas mehr auf natürliche Farbakzente in blau-grau-beige und den passenden natürlichen Material-Mix gesetzt!

Tipp

Übrigens gibt es bei Ikea auch einige schöne Wohnaccessoires aus Sisal, Rattan und Kokos, die ebenfalls perfekt zum Deichkind Look passen. Hier eine kleine Auswahl:

Möchtet ihr etwas Geld sparen, dann könnt ihr die Ast-Garderobe auch selbst machen. Auf La reines Blog findet ihr beispielsweise eine genaue Anleitung für eine solche Treibholz- oder Ast-Garderobe: Ein langer, stabiler Ast und zwei grobe Taue bzw. Stricke (z.B. aus Jute, Sisal oder Kokos) passen perfekt zum maritimen Küstenstil.