Klein aber fein unsere private Kinderzimmerinspiration7

Klein aber fein! Unsere private Kinderzimmerinspiration

21. November 2018 0 comment

[Werbung da Nutzung von *Affiliate-Links/Werbelinks]

Was habe ich mich gefreut, als die ersten 6 Monate der Schwangerschaft endlich vorüber waren! Denn so lange wollte ich diesmal mindestens mit der Kinderzimmerplanung warten und ja nichts überstürzen. Natürlich schwirrten mir schon jede Menge Einrichtungsideen im Kopf herum. Eventuell eine coole Tapete, eine moderne Wickelkommode von Kutikai, ein Wandregal von Rafa-Kids und, und, und. Doch was uns fehlte, war einfach der Platz! Also musste ein Kompromiss her, den ich euch heute vorstelle!

Wünsche vs Herausforderungen an Mr. Ts zukünftiges Reich:

  • Er sollte ziemlich schnell in seinem eigenen Zimmer und Bett schlafen! Zwangsläufig gab es daher nur eine Lösung: Das 9qm Büro muss sich in ein Babyzimmer verwandeln!
  • Wir wollten so viele Bestandsmöbel wie möglich für die Einrichtung des Kinderzimmers nutzen.
  • Die wenigen Kindermöbel, die wir anschaffen wollten, sollten hochwertig und zeitlos im Design sein. So, dass wir mehrere Jahre Freude daran haben bzw. sie mitwachsen, wir sie ggf. auch in anderen Räumen nutzen können und nicht zu stark an den Grundriss des Babyzimmers gebunden sind.
  • Daher stand auf unserer Wunschliste ein mitwachsendes Bett aus Holz mit übersichtlichen Maßen ganz weit oben. Zum einen wegen der Raumgröße und zum anderen, weil ich nicht wollte, dass Mister T. sich von Beginn an verloren darin fühlt.

Ein quadratischer, 9qm großer und heller Multifunktionsraum wird zum Kinderzimmer!

Unser Büro wurde zusätzlich als Gästezimmer und Aufbewahrungsort für allerhand Kram wie Bücher, Fotoalben, Ordner und Sportklamotten, Gläser, Minibar genutzt. Da unser Keller voll und die Wohnung keinen zusätzlichen Stauraum hergab (wir wollten auch nicht alles zustellen), kamen wir nicht umher, die meisten neutralen Möbel einfach in die Kinderzimmerplanung zu integrieren. Final flog also nur der Schreibtisch und die Rollcontainer raus, alles andere blieb genau dort, wo es war – wurde aber an die neuen Anforderungen angepasst:

  • Zwei aneinander geschraubte, bis unter die Decke reichende, weiße IKEA-Kallax Regale: Die Regale wurden ordentlich gemistet, um Platz für Babyklamotten und andere neue Utensilien zu schaffen. Um etwas mehr „Ruhe“ in das Regal zu bringen, haben wir nur ein paar Fächer für dekorative Dinge offen gelassen und alle anderen nachträglich mit den passenden IKEA Türen und Schubladen nachgerüstet.
  • Unser hellgraues Schlafsofa von Softline blieb ebenfalls als Stillsofa und wurde mit ein paar Kissen und unserem heiß geliebten Oktopus von Bigstuffed dekoriert.
  • Das kleine Holzregal über dem Schreibtisch blieb ebenfalls an der Wand und dient aktuell als Aufbewahrung für Theos Lieblingsspielzeug. Zudem hat es die ideale Höhe, um das Babyphone daran anzubringen. Nichtsdestotrotz wird es, sobald ich eine schönere und luftigere Alternative gefunden habe, seinen Platz räumen.
  • Das graue Cityfahrrad meines Mannes musste auch bleiben. Warum? Darum! Zuerst hat es mich tierisch gestört, da es sehr raumgreifend und dominant ist. Mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt. Zumindest passt es farbmäßig ins Konzept, und wenn Mr. T. soweit ist, hängen wir sein Laufrad einfach daneben!
Klein aber fein unsere private Kinderzimmerinspiration4

Braun ist in und Blau ist out! Wir haben dennoch beide Farbtöne im Kinderzimmer!

Für eine spezielle Wandfarbe war der Raum einfach zu klein. Daher blieben die Wände weiß. Ausschlaggebend für die Farbwahl des Zimmers, war der Teppich von Fermliving, der mir schon seit Urzeiten in der Nase steckte und das erste Wohnaccessoire war, das Einzug in das neue Kinderzimmer hielt. Ich finde die Farbkombination aus dem besonders warmen Braun und dem dunklen Blau einfach total schön! Und das Allerbeste: Das hellgraue Sofa, das kleine Holzregal und sogar das Cityfahrrad meines Mannes passen farblich prima dazu 😉.

 

 

Klein aber fein private Kinderzimmerinspiration18
Klein aber fein unsere private Kinderzimmerinspiration10

Bett

Das Evolutionsbett von Leander war mein absoluter Favorit und das zweite Möbel, das bei uns einzog! Ich liebe die ovale Form, die es wie eine kleine Nussschale wirken lässt! Zudem ist mit seinen 1,20 cm eines der kürzesten Babybetten am Markt und damit ideal für kleine Räume!

Stauraum & DIY Garderobe

Neben den beschriebenen Kallax Regalen, wollte ich unbedingt noch eine Hängegarderobe. Aufgrund des geringen Platzes musste es etwas sehr Schmales sein und dennoch genug Hängemöglichkeiten bieten, um Westen und Jacken aufzuhängen und die schönsten Bekleidungsstücke etwas dekorativer zu platzieren. Da ich nichts Passendes gefunden habe, wurde ausnahmsweise dem DIY gefrönt und in wenigen Minuten (keine Übertreibung) die Hängegarderobe aus Holzkugeln zusammengefädelt.

Was ihr an Materialien zum Nachbau der Hängegarderobe benötigt:

  • Holzbesenstiel aus dem Baumarkt
  • Handsäge, um den Besenstil auf die richtige Größe zu trimmen
  • 2 Deckenhaken
  • Unterschiedlich große Holzkugeln aus dem Bastelbedarf
  • 2 etwas robustere Stricke / Seile aus dem Baumarkt
  • Bohrmaschine und Schmirgelpapier, um die Löcher in den Besenstil zu bohren und die Enden etwas abzurunden

Ich selbst habe auch fast alle meine Kleidungsstücke hängend und nach Farben sortiert (so eine Marotte 😉). Ihr habt dadurch einen viel schnelleren Überblick über die vorhandene Garderobe und könnt eure Lieblingsstücke viel besser kombinieren.

Ich hoffe, der kleine Rundgang hat Euch gefallen?! Und wenn ihr auf der Suche nach weiteren Wohnaccessoires in Sienna und Navy seid, dann findet ihr hier noch einmal das passende Styleboard zu unserer privaten Kinderzimmerinspiration.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf so einen Affiliate-Link/Werbelink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch aber natürlich nicht.

Das könnte Dir auch gefallen

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen